Angebote zu "Marktplätze" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Internet-Auktionen und Elektronische Marktplätze
89,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Internet-Auktionen und Elektronische Marktplätze ab 89.8 € als gebundene Ausgabe: 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Internet-Auktionen und Elektronische Marktplätze
89,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Internet-Auktionen und Elektronische Marktplätze ab 89.8 EURO 2. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Kombinatorische Auktion zur Optimierung der Tra...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Austausch von Ladekapazitäten in Transportbörsen ist ein etabliertes Verfahren der logistischen Praxis. Wenige der meist Web-basierten Marktplätze sind jedoch in der Lage, Synergien zu berücksichtigen, die durch geeignete Kombination von Lieferstrecken verschiedener Transportanbieter entstehen. Eine Methode hierfür ist die Verwendung Kombinatorischer Auktionen, bei denen auf Bündel von Streckenabschnitten geboten werden kann. Die Arbeit beschreibt eine kombinatorische Auktion zum innerbetrieblichen Austausch von Logistikdienstleistungen. Dabei werden Lieferaufträge für ein in Profitcenterstruktur organisiertes Transportunternehmen zum Outsourcing vom jeweiligen Profitcenter freigegeben, wenn eine kostengünstigere Belieferung durch ein benachbartes Profitcenter möglich ist. Umgekehrt können Profitcenter Transportaufträge annehmen, wenn dadurch im Gesamtunternehmen eine Kostenreduktion erzielt werden kann. Die Kostenberechnung wird durch ein integriertes Routingsystem vorgenommen, während der innerbetriebliche Dienstleistungsaustausch mittels des Auktionsmechanismus ComEx stattfindet.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Internet-Auktionen und Elektronische Marktplätze
89,80 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Internet-Auktionen und Elektronische Marktplätze
132,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit der zunehmenden Nutzung der neuen Kommunikationsmöglichkeiten im Internet haben sich bestimmte Transaktionsformen einen festen Platz erobert und zur ökonomischen Konsolidierung des E-Commerce beigetragen. Dazu gehören die Internet-Auktionen und allgemein die elektronischen Marktplätze. Die zunehmende Zahl gerichtlicher Verfahren zu verschiedenen Problemen bei Auktionen zeigt, dass die neuartige technische und wirtschaftliche Ausgestaltung dieser Plattformen auch neuartige rechtliche Probleme aufwirft, für die innovative rechtliche Lösungen gefunden werden müssen. Aus diesem Grund werden in dieser Auflage der 'Internet-Auktionen', die thematisch und demzufolge auch im Titel auf andere Arten von elektronsichen Marktplätzen erweitert wurde, alle wichtigen Rechtsprobleme behandelt und auf der Grundlage des aktuellen Standes von Rechtsprechung und Literatur Lösungen erarbeitet. Dazu gehören: Gewerberechtliche Probleme, Wettbewerbsrechlichte Zulässigkeit, Vertragsschluss, Vertragliche Pflichtenstellungen, Ausservertragliche Haftung, Steuerrecht, Kartellrecht, Vergaberechtliche Fragen, Rechtschutz von Informationsangeboten, Internationales Privatrecht, Ingernationale Zuständigkeit, Datenschutz, Jugendschutz und Strafrechliche Fragen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Entwurf und Implementierung einer Simulationsum...
21,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik), Veranstaltung: Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik insb. Industrielle Anwendungssysteme, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff 'Auktion' wird von vielen Personen nur mit Online-Marktplätzen wie beispielsweise eBay assoziiert. Dabei werden allerdings wichtige Business-to-Business (B2B)- Marktplätze wie SupplyOn, dem europäischen Handelsplatz für Automobilzulieferer, auf dem hunderttausende Transaktionen zwischen Unternehmen pro Monat abgewickelt werden, vergessen. Im Börsenwesen werden seit jeher Aktien und Wertpapiere im Auktionsverfahren versteigert, aber auch Verhandlungen mit bzw. zwischen staatlichen Institutionen werden in Zukunft sicherlich verstärkt elektronisch durchgeführt werden. Auktionen besitzen unterschiedlichste Facetten und Varianten und sind theoretisch nur schwer zu vermitteln. In der universitären Lehre bleibt auch oftmals zu wenig Zeit, um Lehrstoff in dem Umfang aufzubereiten, der für die Beschreibung und Erklärung aller Details notwendig wäre. Da ein grundlegendes Verständnis des theoretischen Stoffes nur dann entsteht, wenn dieser einmal praktisch vollzogen wird, bedient man sich nach Möglichkeit entsprechender Software. Im Bereich der Auktionstheorie ist momentan aber leider keine Software verfügbar, die alle Auktionsarten umfassend abbildet und dem Benutzer einen ganzheitlichen Einblick in diese Materie verschaffen kann. Nach einem anfänglichen Überblick über das Thema E-Learning mit all seinen Ausprägungen, werden diese Formen kurz gegenüber gestellt. Da abzusehen ist, dass E-Learning in den folgenden Jahren mit den sich stetig weiterentwickelnden Technologien einen weitere Verbreitung zu verzeichnen haben wird, stellt sich die Frage, worin der zugehörige Nutzen liegen kann und welche Bedeutung das elektronisch unterstützte Lernen sowohl in Schul- als auch Berufswelt hat und zukünftig haben wird. Für den Entwurf und die Konzeption einer Simulationssoftware ist es unabdingbar die darin abgebildete Theorie bis ins Detail zu erfassen und in die Simulation einfliessen zu lassen. Nach einer Einordnung der Auktionstheorie in die allgemeine Verhandlungsthematik soll aus diesem Grund in einem nächsten Schritt ein Überblick sowohl über die klassischen als auch weitere spezielle Auktionstypen gegeben werden. Sämtliche Arten werden hierbei anhand der Ausprägungen ihrer charakteristischen Eigenschaften verglichen, um zum einen Gemeinsamkeiten, zum anderen auch Unterschiede herauszuarbeiten. Im Bereich der Auktionstheorie ist meist das Verhalten der beteiligten Personen von grossem Interesse, was hier ebenfalls untersucht werden soll.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Problemstellungen der Beschaffung und Lösungsan...
80,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Die Zielsetzung dieser Diplomarbeit ist, dem Leser Einblicke in die Beschaffungsprozesse und deren Probleme und den Lösungsansätzen des e-Procurement zu geben. Des weiteren beschäftigt diese Arbeit sich mit dem Enterprise Buyer von SAP Markets als e-Procurement-Lösung. Demnach lässt sich diese Arbeit in drei Teile gliedern: Teil I: Allgemeine Gründzüge der Beschaffung Teil II: Lösungsansätze des e-Procurement Teil III: E-Procurement mit dem Enterprise Buyer von SAP Markets. Im ersten Teil werden die Prozesse der Beschaffung anhand zwei verschiedener Beschaffungsperspektiven veranschaulicht. Zum einen werden die Prozesse der Beschaffung laut wird Härdler detailliert dargestellt. Zum anderen wird die Beschaffungsperspektive von Oeldorf und Olfert erläutert und mit Härdlers Beschaffungsperspektive verglichen. Im Anschluss daran wird die ABC-Analyse beschrieben und ihre Bedeutung in der Beschaffung begründet. Als letzter und wichtiger Aspekt des ersten Teiles werden die Problemstellungen der Beschaffung analysiert. Im zweiten Teil dieser Arbeit, dem e-Procurement-Teil, werden zunächst Begrifflichkeiten rund um das Thema e-Business geklärt. Danach wird kurz die technische Basis für e-Procurement erläutert (2.3.1). Anschliessend werden einzelne Anwendungsansätze des e-Procurement dargestellt. Zu diesen zählen: Information und Kommunikation über Internet Elektronische Katalogsysteme: - Shop Systeme (Lieferantenkataloge). - Broker Plattformen. - Desktop Purchasing Systeme (Käuferkataloge). - Ausschreibungen und Auktionen. - Elektronische Marktplätze. Neben den einzelnen e-Procurement-Ansätzen wird jeweils eine Integration in die traditionelle Beschaffung erläutert und inwiefern die jeweiligen e-Procurement-Lösungen die traditionelle Beschaffung unterstützen können. In 3.2.3 wird ein Fallbeispiel aus dem Unternehmen Alcatel SEL vorgestellt, dass zeigen soll, wie e-Procurement die Prozesse in einem Unternehmen verändern kann. In dem folgenden Kapitel werden die Lösungsansätze des e-Procurement dahingehend untersucht, inwieweit sie die Problemstellungen der Beschaffung, die im ersten Teil diskutiert wurden, lösen können. Der dritte Teil (Gliederungspunkt 4) der Arbeit veranschaulicht, wie e-Procurement-Lösungen von SAP in der Praxis aussehen. Zunächst werden e-Procurement Lösungen von Ariba, Commerce One und Oracle kurz vorgestellt. Dann werden die e-Procurement-Lösungen von SAP Markets, einem [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Betriebswirtschaftliche Bewertung der Veränderu...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Den Anforderungen des orts- und zeitlosen E-Business kann mit traditionellen Geschäftsmodellen und -prozessen der realen Märkte nur schwer entgegnet werden. Insbesondere Vertriebsstrukturen und Distributionswege müssen der grösseren Transparenz, der höheren Wettbewerbsintensität und der schnelleren Umsatzgeschwindigkeit dieser Märkte Rechnung tragen. Als programmtechnischer Katalysator des raschen Siegeszuges elektronischer Märkte ist speziell die Softwarebranche Pionier für die Veränderung von Intermediationsprozessen, im Zuge derer viele traditionelle Formen der Vermittlung zwischen Herstellern und Anwendern fragwürdig werden. Erfolgspotentiale liegen insbesondere in der effizienten Verbindung der primären Wertschöpfung mit kundenspezifischen Zusatzleistungen zu neuen, individualisierten Angebotsstrukturen. Die Arbeit geht nach knapper theoretisch-deduktiver Ableitung von Gründen für die Entstehung und Veränderung von Intermediation und einer allgemeinen Darstellung der Implikationen des E-Business im Vergleich zu realen Märkten ausführlich auf die derzeitige Situation in der Softwarebranche aus Vertriebssicht ein. Dabei finden die besonderen Eigenschaften von Software als digitale Informationsgüter entsprechende Berücksichtigung. Es folgt eine detaillierte Darstellung der Veränderung von Intermediationsformen bei Information und Vermittlung (Portale, Foren, Marktplätze, Auktionen, Agenten), konventionellen Vertriebswegen (Direktvertrieb, Distributoren, Händler), Intermediären der sekundären Wertschöpfung und digitalen Vertriebswegen (Lizenzdistribution, Electronic Software Distribution (ESD), Netz-basierende Software). Neben der Distributionspolitik werden auch Innovationen in der Preis-, Produkt- und Programmpolitik bei der Softwarevermarktung im Internet thematisiert. Im Hinblick auf Effizienz, Rentabilität, Innovationskraft und Marktentwicklung werden Handlungsempfehlungen für Softwarehersteller und Intermediäre gegeben. Ein abschliessendes Zukunftsszenario sowie eine thesenartige Zusammenfassung runden die Darstellung ab. Zahlreiche Praxisbeispiele, Tabellen und Abbildungen verdeutlichen die gewonnenen Einsichten. Der Anhang enthält statistisches Material zur Softwarebranche und eine empirische Untersuchung zur Preispolitik bei Software. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisV AbbildungsverzeichnisVI TabellenverzeichnisVI 1.Einführung in das [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Internet-Auktionen und Elektronische Marktplätze
92,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der zunehmenden Nutzung der neuen Kommunikationsmöglichkeiten im Internet haben sich bestimmte Transaktionsformen einen festen Platz erobert und zur ökonomischen Konsolidierung des E-Commerce beigetragen. Dazu gehören die Internet-Auktionen und allgemein die elektronischen Marktplätze. Die zunehmende Zahl gerichtlicher Verfahren zu verschiedenen Problemen bei Auktionen zeigt, dass die neuartige technische und wirtschaftliche Ausgestaltung dieser Plattformen auch neuartige rechtliche Probleme aufwirft, für die innovative rechtliche Lösungen gefunden werden müssen. Aus diesem Grund werden in dieser Auflage der 'Internet-Auktionen', die thematisch und demzufolge auch im Titel auf andere Arten von elektronsichen Marktplätzen erweitert wurde, alle wichtigen Rechtsprobleme behandelt und auf der Grundlage des aktuellen Standes von Rechtsprechung und Literatur Lösungen erarbeitet. Dazu gehören: Gewerberechtliche Probleme, Wettbewerbsrechlichte Zulässigkeit, Vertragsschluss, Vertragliche Pflichtenstellungen, Außervertragliche Haftung, Steuerrecht, Kartellrecht, Vergaberechtliche Fragen, Rechtschutz von Informationsangeboten, Internationales Privatrecht, Ingernationale Zuständigkeit, Datenschutz, Jugendschutz und Strafrechliche Fragen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot